freier GeistViele Menschen nehmen für sich in Anspruch, ein „freier Geist“ zu sein, „frei zu denken“ – aber was bedeutet es wirklich, ein freier Geist zu werden?

Es gibt einen sehr präzisen Gedanken dazu von Franz Kafka, der in einem Satz auf den Punkt bringt, was es wirklich bedeutet, ein freier Geist werden zu wollen:

„Der Geist wird erst frei sein, wenn er aufhört Halt zu sein.“

Denn wie nutzen wir unseren Geist, unser Denken, normalerweise (wenn wir radikal ehrlich mit uns selbst sind)? Um Antworten zu finden, um Wahrheiten festzustellen, die uns ein Gefühl der Sicherheit vermitteln, um Erkenntnisse zu entdecken, an denen wir uns orientieren, an denen wir festhalten können. Wir suchen etwas, das uns Halt gibt.

Solange wir aber in dieser Weise denken, muss unser Geist per definitionem unfrei bleiben: Denn gerade das, an dem wir uns festhalten, hält uns gefangen. Jede Erkenntnis, die wir unbedingt für wahr halten, jede „Wahrheit“, die wir brauchen, um uns sicher fühlen zu können, schränkt uns gleichzeitig ein, weil wir sie nicht loslassen können und daher geistig in Bezug auf diese „Wahrheit“ und alles, was mit ihr zusammenhängt (was oft sehr viel sein kann) unflexibel bleiben.

Anders formuliert: Alles, was wir nicht in Frage stellen (können oder wollen) – weil es uns Halt gibt – macht unseren Geist unfrei. Erst wenn das Denken primär die Form des Fragens annimmt und Antworten immer auch neue Fragen aufwerfen, statt bloß Halt zu geben, befreit sich der Geist von seinen Einschränkungen.

Ein freier Geist werden bedeutet, dich auch und gerade in deinem Denken von deinen (Schein)Sicherheiten zu befreien. Erst in der positiven Haltlosigkeit des Denkens findet sich Freiheit – die Philosophin Hannah Arendt beschrieb dies einst so: „‚Denken ohne Geländer’, das ist es in der Tat, was ich zu tun versuche.“

Und manchmal liegt der größte freiheitsverhindernde gedankliche Halt darin, sich selbst für einen freien Geist zu halten…

Alles Beste,

Niels Koschoreck (Begründer der Akademie der Befreiung)

P.S.: Willst Du dir die Werkzeuge der Befreiung aneignen? Dann ist die VideoPräsentation „Werkzeuge der Befreiung“ genau richtig für dich!

Markiert in: